Windows BSP

Übersicht

Im Lieferumfang unserer Kits ist eine Evaluierungsversion der Windows Embedded Entwicklungsumgebung enthalten. Diese enthält Visual Studio als allgemeine Entwicklungsumgebung. Weiterhin ist der Platformbuilder integriert, mit dem Catalog Items wie Treiber, Windows Dll’s, und Funktionsbestandteile verwaltet werden können. Ist ein Catalog zusammengestellt, wird daraus ein entsprechendes Binary BSP generiert.

Vorleistungen

Eine wesentliche Vorleistung von PHYTEC sind dabei Treiber, die von uns für unsere Hardware und für viele Funktionalitäten auf den Basisboards unserer Kits entwickelt wurden. Dabei legt PHYTEC großen Wert auf die Industrietauglichkeit aller Anwendungen.

Platformbuilder

Die Zusammenstellung der Elemente für das Binary kann zu jedem Zeitpunkt mit Hilfe des Platformbuilders verändern werden. Auch selbst geschriebene Treiber können hinzugefügt werden. Der Platformbuilder bietet zusätzlich die Möglichkeit, eine Verbindung zur Hardware herzustellen, um so das erstellte BSP zu übertragen und zu testen. Auf Treiberebene wird hierfür KITL eingesetzt. Für das debuggen auf Applikationsebene wird in der Regel Active Sync verwendet (nicht im Lieferumfang enthalten).

Software Development Kit

Zusätzlich zum Binary BSP liefert PHYTEC das Software Development Kit (SDK) passend zu unseren BSPs. Es wird für die Programmierung erweiternder Software-Anwendungen benötigt und beinhaltet unter anderem alle Headerdateien der BSPs.

Aktualität

Unsere Distribution baut auf den Vorarbeiten der Halbleiterhersteller auf. Diese setzen typischerweise die jeweils zum Zeitpunkt des Erscheinens eines Mikrocontrollers aktuelle Version des Windows Embedded CEs ein.
Run-Time-Lizenzen werden skaliert auf die jeweilige Applikation des Kunden von PHYTEC individuell angeboten.