SBCPlus Konzept - modifizierbar, schnell und kostengünstig

Übersicht

Die phyBOARDs von PHYTEC sind auch Basis für individuell ergänzte oder angepasste Lösungen – das SBCplus-Konzept.

Aufbauend auf der ständig wachsenden PHYTEC SBC-Design-Library, einer Reihe vorgefertigter Building Blocks, können die phyBOARDS individuell konfiguriert und an Kundenvorgaben angepasst werden.

Diese Entwicklung verursacht nur einen Bruchteil der üblichen Kosten.

SBC-Design-Libary

Denn statt von Grund auf neue Schaltplanteile zu entwickeln und Layoutblöcke anzufertigen, übernimmt PHYTEC im Idealfall die komplette Wunsch-Konfiguration anhand fertig vorbereiteter Funktionen aus der SBC-Design-Library. Jeder dieser Funktionsblöcke besteht jeweils aus einem Schaltplan-Block mit korrespondierendem, vorgefertigten Layout-Modul.

Entwicklungskosten

Bei typischen Projekten fallen einmalige Gesamtkosten von unter 5.000 Euro an:

  • Durch die vorhandenen Module sind Entwicklung, Inbetriebnahme und entwicklungsbegleitende EMV-Tests für rund 3.200 Euro realisierbar
  • Zusätzlich fallen rund 1.000 Euro Einrichtkosten für die Produktion der Prototypen an
  • Im Falle einer Serienfertigung fallen ca. 700 Euro für die Entwicklung eines Serientests an (bei einer Auflage bis 2.000 SBCPlus pro Jahr).

Produktionsrecht

Die individuell für Sie konzipierten SBCplus Carrier Boards können zu attraktiven Konditionen bei PHYTEC produziert, von Ihnen selbst gefertigt oder an einen Fertiger Ihrer Wahl übergeben werden. Dabei entstehen keine Lizenzabhängigkeiten.

Zusatzleistungen

Auf Wunsch übernimmt PHYTEC für Sie Softwareanpassungen, die Anbindung eines resistiven oder kapazitiven Touches mit Display und die komplette Gehäuseintegration.

SANPURE® keimfreie Touch-Displays

PHYTEC bietet auf Wunsch auch antimimikrobielle Beschichtung an.

PHYTEC stellt mit SANPURE®, dabei handelt es sich um eine Entwicklung von GBneuhaus GmbH und ras materials GmbH, eine funktionale Beschichtung für Touch-Bedieneinheiten vor, mit der die Ausbreitung von Krankheitserregern wirksam verhindert wird.

Die Beschichtung kapazitiver Displays wurde in Kooperation mit der GBneuhaus GmbH durchgeführt. Die SANPURE® Beschichtung ist weniger als 1µm dick, transparent, chemisch beständig und abriebfest. Die Haptik der Displays wird durch
das Beschichtungsverfahren nicht verändert.

SANPURE® wirkt Keim- und Bakterien-abtötend und verhindert die Vermehrung von Bakterien und Mikroorganismen auf der Display-Oberfläche. Die Silber-Nanopartikel der Beschichtung minimieren mit ihren antimikrobiellen Eigenschaften das Infektionsrisiko. Damit stellt die Beschichtung eine zusätzliche, zeitraumbezogene
Hygienestrategie dar, z.B. zwischen zwei Reinigungszyklen. Der Wirkstoff AGPURE Nanosilber ist gemeldet nach EU 528/2012 (Reg.Nr. N-29919, Reg.Nr. N-29916).

Mögliche Anwendungsbereiche für die antimikrobiell beschichteten Touches sind öffentliche und stark frequentierte Bedieneinheiten, z.B. von Bankautomaten, Fahrscheindruckern oder Kassenautomaten. Hier kommt der funktionalen Beschichtung eine besondere Bedeutung zu, weil Glasoberflächen unbeschichteter Displays einen Nährboden für Keime und Bakterien darstellen – im Gegensatz zu herkömmlichen Metalltastaturen. Außerdem sind mit der SANPURE®-Beschichtung Lösungen für Bedienelemente in der Medizintechnik und in weiteren hygienesensiblen Bereichen möglich.