Embedded Vision –

jetzt mit XXL-Reichweite

Embedded Vision –

jetzt mit XXL-Reichweite

Mit der neuen Kameraschnittstelle phyCAM-L für den phyCORE-i.MX 8M Plus löst PHYTEC die Problematik der Längenbeschränkung der MIPI CSI‑2 Schnittstelle.

Sind mit MIPI CSI-2 maximal ca. 15 cm zwischen Kameramodul und Prozessorboard möglich, so lassen sich mit phyCAM-L bis zu 15 m überbrücken.

Vorteile der phyCAM-L Lösung:
 

  • bis zu 15 m Leitungslänge für Embedded Vision-Kameras
  • besonders kosten- und platzsparende Systemkomponenten
  • einsatzfertige, serientaugliche Lösung
  • geräteintern und als abgesetzter Kamerakopf einsetzbar
  • UMCC Gen.1-Stecker ermöglicht kleine, günstige und flexibel anpassbare Verbindung
  • langzeitverfügbar durch Einsatz von Automotive-Bauteilen
  • besonders für leistungsstarke Embedded Vision Systeme mit i.MX 8M Plus Prozessor geeignet
  • One-Stop-Shop, fully customizable
  • individuelle Objektiv-Optionen, Beratung und Montageservice
  • Hard- und Software-Design Unterstützung
  • Application Note zur Integration des Konverters ins Basisboard
  • erweiterter Temperaturbereich für professionelle Anwendungen

Mögliche Einsatzgebiete:

Mobile Prüfsysteme

Optische Qualitätskontrollen

Kamerabasierte Asisstenzsysteme

Die Technik vom Bildverarbeitungs-Experten erklärt:

Ihr Projektstart mit der phyCAM-L und den passenden Development Kits:

Sie haben produktspezifische Fragen für Ihre Entwicklung? Rufen Sie uns gerne an: +49 (0) 6131 9221-32

Registrieren Sie sich jetzt und erhalten Sie den Ratgeber "XXL-Reichweite für Embedded Vision Systeme"

Zur Bestätigung Ihrer E-Mail Adresse erhalten Sie nach Absenden des Formulars eine E-Mail mit dem Bestätigungslink von uns.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.